Wiederaufnahme von „Lieber schön": Ping-Pong-Dialoge, bei denen jedes Wort sitzt

Mit Neil LaButes bitterböser Komödie „Lieber schön" landete die Komödie am Kurfürstendamm 2016 einen Überraschungshit. Vom 8. bis 26. November nimmt Theaterchef Martin Woelffer die bissig-komische und zugleich sehnsuchtsvolle Beziehungsgeschichte über unser überhöhtes Schönheitsideal noch einmal auf dem Spielplan. „In der letzten Spielzeit vor dem Abriss zeigen wir neben Neuinszenierungen auch Höhepunkte aus unserem Repertoire. Hierzu zählt für mich unbedingt Neil LaButes atemberaubend und immer wieder wahnsinnig komisches ´Lieber schön´ mit seinen rasanten Ping-Pong-Dialogen, bei denen jedes Wort sitzt. Das Stück erzählt von verpassten Chancen, die doch noch genutzt werden und ist eine Liebesgeschichte über die Unmöglichkeit der Liebe", beschreibt Woelffer das Stück.


Die vier Protagonisten lassen es richtig krachen: Oliver Mommsen spielt den Bücherwurm Greg, der sich ständig mit zu wenig zufrieden gibt und Entscheidungen gerne von anderen treffen lässt. Roman Knika steht als sein Freund Kent auf der Bühne, der das genaue Gegenteil Gregs ist: ein hyperaktiver Chauvi.
Tanja Wedhorn glänzt als tiefverletzte Steph, die trotz ihrer Verunsicherung einen Neustart wagt. Nicola Ransom gibt Carly als ständig unter Strom stehende Sicherheitsbeauftragte, die hinter der harten Schale einen weichen Kern verbirgt. Die vier sind ein Quartett, das es in sich hat.

LIEBER SCHÖN
Wiederaufnahme am 8. November 2017
bis 26. November 2017
Komödie am Kurfürstendamm
Karten ab 13 €
Karten 030/88 59 11 88 und unter www.komoedie-berlin.de


Related Articles

Germany THEATER Stories | Shows  Follow BWW Germany


From This Author BWW News Desk

Before you go...