TfN - Theater für Niedersachen stellt die Spielzeit für 2017/18 vor

TfN - Theater für Niedersachen stellt die Spielzeit für 2017/18 vor

TFN STELLT SPIELPLAN FÜR SAISON 2017/18 VOR

Neue Leitungsteams, neue Impulse und viele Geburtstagsüberraschungen erwarten Sie in der Spielzeit 2017/18 am TfN

Besonders prägend für die kommende Spielzeit sind die Neuanfänge im Musiktheater und Musical. Nach der 33-jährigen Ära Werner Seitzer übernimmt ab August 2017 Florian Ziemen die Aufgaben als Generalmusikdirektor und Operndirektor. Ebenfalls neu auf dem Podium war Craig Simmons, der dem Haus seit nunmehr zehn Jahren verbunden ist als Musical-Regisseur und ab kommender Saison als neuer Musicaldirektor am TfN tätig ist.

In der Spielzeit zum 10-jährigen Bestehen des TfN wird es 21 Premieren aus vier Sparten geben, die durch eine Vielzahl an Konzerten, Sonderveranstaltungen und Wiederaufnahmen ergänzt werden. Das Publikum darf sich auf Klassiker der Moderne genauso wie auf spannende Ausgrabungen und Neuentdeckungen freuen.

Die MusicalCompany feiert in der Spielzeit 2017/18 ein Jubiläum: Seit 10 Jahren gibt es am TfN Musical als eigene Sparte. „In den letzten Jahren hat das TfN bewiesen, dass mit einem festen Ensemble von Musicaldarstellern anspruchsvolle, moderne Werke erfolgreich auf die Bühne gebracht werden können, um ein noch breiteres Publikum zu erreichen", erklärt Craig Simmons. Zum Ziel hat er sich gemacht, „weiter mutig in die Zukunft der Sparte zu blicken und dem Publikum die ganze Bandbreite des modernen Musicals zu präsentieren." Den Spielzeitauftakt macht am 20. August „Love Story" von Howard Goodall und Stephen Clark in einer Inszenierung von TfN-Intendant Jörg Gade. Die Musikalische Leitung liegt in den Händen von Andreas Unsicker. Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Erich Segal, dessen Verfilmung in den frühen 1970er Jahren zu den größten Kinoerfolgen zählt, verzaubert das Musical mit seinen traumhaft schönen, ohrwurmverdächtigen Songs. Weiter geht es am 7. Oktober mit einer Musicaladaption des Wedekind-Klassikers „Frühlings Erwachen". Das aufwühlende und packende Rockmusical von Duncan Sheik und Steven Sater über die erste Liebe, das erste Scheitern und das Verlassen der schützenden Kindheit wird Craig Simmons inszenieren. Ab Januar 2018 ist dann „Ab in den Wald" von Stephen Sondheim zu erleben. Gemeinsam mit dem Orchester des TfN und Musiktheatersolisten bringt die MusicalCompany diesen skurrilen Musical-Märchen-Spaß für Erwachsene auf die große Bühne. Es verzaubert das Publikum mit vielen märchenhaften Rollen und eingängigen Melodien. Ins sogenannte Letterland in dem „Erwin Kannes - Trost der Frauen" spielt, wird das TfN die Zuschauer dann ab dem 25. März entführen. Diese deutsche Musicalkomödie von Peter Lund und Thomas Zaufke ist eine Shakespeare-Paraphrase, denn Erwin Kannes ist eine Art Hartz IV-Falstaff, ein Fettwanst und Vorstadt-Casanova. Die deutschsprachige Erstaufführung von den Oscar-Gewinnern Benj Pasek und Justin PaulEin hässliches Spiel (Dogfight)" wird am 18. November wiederaufgenommen.


Related Articles

Germany THEATER Stories | Shows  Follow BWW Germany


From This Author Marcel Konrath

Before you go...