English Theatre Frankfurt bringt GHOST - THE MUSICAL nach Deutschland

English Theatre Frankfurt bringt GHOST - THE MUSICAL nach Deutschland

Das English Theatre Frankfurt hat sein Spielzeitprogramm für 2014/2015 veröffentlicht und wartet im Bereich Musical mit einer Überraschung auf. Nachdem in den letzten beiden Jahren mit Sweet Charity und Saturday Night Fever Klassikernaufgeführt wurden, schlägt English Theater dieses Jahr eine andere Richtung ein und ist besonders stolz, dass es am 15. November 2014 die Deutschlandpremiere des Musicals „Ghost" zeigen kann. Nach dem Musicalerfolg mit „Saturday Night Fever" in der aktuellen Spielzeit, das über 41.000 Besucher ins englischsprachige Theater lockte und somit in 138 Vorstellungen eine Auslastung von 99 Prozent erzielte, ist mit „Ghost" dem English Theatre ein weiterer Coup gelungen. Das trickreiche Musical wurde nach dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1990 mit Demi Moore und Patrick Swayze sowie Whoopi Goldberg in den Titelrollen von Bruce Joel Rubin (der auch Drehbuchautor der Verfilmung ist), Dave Stewart und Glen Ballard geschrieben. „Ghost - The Musical" wurde im März 2011 im englischen Manchester uraufgeführt. Bereits drei Monate später inszenierte der gleiche Regisseur, Matthew Warchus, das Stück am Piccadilly Theatre in Londons West End, wo es bis Oktober 2012 zu sehen war. Auch am New Yorker Broadway inszenierte Warchus 2012 „Ghost". 2013 und 2014 gab es sowohl in der UK als auch in den USA Touren des Musicals. International wurde und wird „Ghost" gezeigt, so gab es Produktionen in den Niederlanden, Australien, Italien und andere Länder. In Deutschland geisterte das Gerücht bereits 2013 durchs Land, dass es eine „Ghost"- Produktion durch einen großen Musicalproduzenten geben werde. Dieses Gerücht blieb allerdings ein Geist. „Ghost" wird am English Theatre bis zum 29. März 2015 zu sehen sein. Derzeit stellt das Theater das Creative Team zusammen.

Weiterhin auf dem Programm 2014/2015 stehen folgende Shows:

Eröffnet wird die Spielzeit am 12. September 2014 mit dem Krimi „Strangers on a Train" die 36. Spielzeit des Hauses. Damit setzt das Theater ein Stück auf den Spielplan, das bereits im Frühjahr 2014 geplant war, aber aufgrund der Verlängerung des Musicals „Saturday Night Fever" aus dem Programm genommen werden musste. „Strangers On A Train", nach der Buchvorlage von Patricia Highsmith, wurde 1951 von Alfred Hitchcock verfilmt und machte die bis dato unbekannte Autorin schlagartig weltberühmt. Später etablierte sie sich als Bestsellerautorin, deren Werke (wie bspw. „Der talentierte Mr. Ripley") bis heute zu den besten der Kriminalliteratur zählen.

Im Anschluss an "Ghost" zeigt das ETF im April 2015 eine weitere Deutschlandpremiere: „Other Desert Cities" von Jon Robin Baitz. Ab 11. April 2015 steht das schwarzhumorige Familiendrama auf dem Plan, das ein Tableau an Schuldgefühlen, Geheimnissen und Zerwürfnissen zeigt, in dem alle emotionalen Register gezogen werden. Alte Wunden werden aufgerissen und bringen letztlich die unglaubliche Wahrheit ans Licht... Das Stück von Baitz war 2012 Finalist des Pulitzer-Preises in der Kategorie „Drama".

Im Sommer 2015 zeigt das English Theatre ab dem 12. Juni 2015 einen Klassiker des Chilenen Ariel Dorfman: „Death and the Maiden". Das Stück aus dem Jahr 1991 (Uraufführung am Royal Court Theatre London) wurde ein großer Erfolg, gewann viele renommierte Preise und wurde in 25 Sprachen übersetzt. Roman Polanski verfilmte das Theaterstück 1994 mit Sigourney Weaver und Ben Kingsley in den Titelrollen.

Related Articles View More Germany Stories   Shows









From This Author Iris Moebius

Before you go...

Like Us On Facebook
Follow Us On Twitter
Follow Us On Instagram
   



  SHARE